Praxis für Psychotherapie Dr. Katarina Schmelzer
Praxis für Psychotherapie Dr. Katarina Schmelzer

Verhaltenstherapie

 

Die Verhaltenstherapie ist ein anerkanntes wissenschaftlich evaluiertes Therapieverfahren. Grundgedanke der Verhaltenstherapie ist, dass menschliches Verhalten und Erleben - größtenteils - im Verlauf des bisherigen Lebens erlernt wird. Demnach kann es, falls nötig, auch wieder verlernt oder zum Positiven korrigiert werden. Dies gilt gleichsam für „normales“ Verhalten wie auch für „problematisches“ Verhalten, und ebenso für Gedanken wie auch Gefühle oder körperliche Reaktionen. Mit Hilfe der Verhaltenstherapie können viele bislang fehlende Fähigkeiten neu dazu erlernt oder andere, "besser geeignete" Verhaltensweisen gelernt werden, um mit Problemsituationen zurechtzukommen.

 

Die Verhaltenstherapie setzt an diesem Neu-Lernen an und vermittelt aktive Fähigkeiten zur Bewältigung schwieriger Situationen. Die Wurzeln hierfür könnten zwar in der persönlichen Lebensgeschichte weit zurückliegen, jedoch ist es wichtig, heute zu lernen, besser mit den Schwierigkeiten umzugehen. So könnten trotz einer vielleicht relativ "schwierigen" Kindheit oder Lebensgeschichte durch eine Verhaltenstherapie positive Bewältigungsmöglichkeiten erworben werden – gemäß des Mottos "Was kann ich ab jetzt, trotz alledem, mit Blick nach vorn für mich erreichen?“ oder der Leitfrage „Was kann ich ab heute lernen, damit es mir bald besser geht?“. Selbst wenn in bestimmten Bereichen keine Veränderung möglich sein sollte, könnte immer noch ein besserer Umgang mit der „Tatsache“ gelernt werden.

 

Die Verhaltenstherapie setzt also bei der aktiven Bewältigung aktueller Probleme im Hier und Jetzt an und ist problemlösungs-orientiert. Unterschiedliche Methoden können dabei helfen, die jeweiligen Therapieziele zu erreichen. Hierzu gehören beispielsweise das kritische Hinterfragen von fraglich hinderlichen Lebenshaltungen und Grundüberzeugungen, Selbstbeobachtungsübungen, Selbstsicherheitsübungen oder Angstkonfrontationen. Da die Verhaltenstherapie ein transparentes und lösungsorientiertes Verfahren ist, ist es wichtig, dass Sie zu jeder Zeit aktiv in den Therapieprozess eingebunden sind und diesen mitgestalten.

 

 

„Es sind nicht die Dinge an sich, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.”
Epiktet

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr Katarina Schmelzer